Dr. Rita Seidel

Dr. Rita Seidel
Dr. Rita Seidel
Position
Research Staff
Institute of Democracy Education

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Wissenschaftsgeschichte
  • Wirtschafts- und Technikgeschichte
  • Regionalgeschichte

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang

    Seit 09/2021 
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Öl aus Niedersachsen – Ein Rohstoff für die nationalsozialistische Aufrüstung und Kriegführung“, Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover

    Seit 2016
    Mitarbeit im Forschungsprojekt „Kontinuitäten und Neuorientierungen. Personelle Netzwerke niedersächsischer Raumwissenschaftler nach 1945, Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover

    2013
    Eintritt in den Ruhestand, weiter freiberuflich wissenschaftlich und publizistisch tätig

    2010-2013
    Stipendiatin der VolkswagenStiftung: Forschungsprojekt „Das wissenschaftliche Werk von Otto Kienzle“

    2005-2006
    Herausgabe der Festschrift zum 175-jährigen Bestehen der Universität Hannover

    seit 1991
    Leiterin Universitätsarchiv Hannover

    1986-1991
    Konzeption und Aufbau Universitätsarchiv Hannover

    1982-1986
    wissenschaftlich und publizistisch tätig

    1980-1981
    Herausgabe der Festschrift zur 150-Jahr-Feier der Universität Hannover und Ausrichtung der Ausstellung „Die Universität in ihrer Stadt“ im Historischen Museum Hannover

    1974-1980 
    Leiterin der Bibliothek des Pädagogischen Seminars, Universität Hannover

    1972-1973
    Mitarbeit an Teilen des Dahlmann-Waitz, Historisches Seminar, Universität Hannover

    1972
    Tutor, Philosophisches Seminar, Universität Hannover

  • Ausbildung

    1980
    Promotion, Universität Hannover. Dissertation zum Thema „Verkehrsmittel Telegraph. Zur Geschichte der Telegraphie im 19. Jahrhundert bis 1866 unter besonderer Berücksichtigung des Raumes Hannover – Bremen“. Abschluss: Dr. phil.

    1973
    Staatsexamen Lehramt an Gymnasien: Lehrbefähigung: Geschichte, Deutsch, Philosophie, Universität Hannover

    1967-1973
    Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik, Universität Hannover

  • Mitgliedschaften und Ämter

    Historische Kommission für Niedersachsen und Bremen: Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte; Arbeitskreis für die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

    Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL), Leibniz Universität Hannover (Gründungsmitglied)

    Verband deutscher Archivare und Archivarinnen

    Historischer Verein für Niedersachsen