Vorträge

  • Ökonomische Interessenvertretung und nationalsozialistischer Gestaltungswille. Die Industrie- und Handelskammer Hannover 1932-1953, Kurzvorstellung meines Dissertationsprojektes auf dem interdisziplinären Promovierendenforum der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Gollwitz/Brandenburg, 26. November 2021.
  • Ökonomische Interessenvertretung und nationalsozialistischer Gestaltungswille. Die Industrie- und Handelskammer Hannover 1932-1953, Vorstellung meines Dissertationsprojektes bei „JUnG“ (junge Unternehmensgeschichte), dem Nachwuchsworkshop des Arbeitskreises für kritische Unternehmens- und Industriegeschichte, digital, 3. November 2021.  
  • Ungleiche Partner, (un)gleiche Ziele? Die personelle Reorganisation der Industrie- und Handelskammer Hannover 1945 bis 1947, Vortrag bei der Tagung "Der mühsame Weg zur Demokratie – Kontinuitäten und Diskontinuitäten zur NS-Zeit in der jungen Bundesrepublik" am 1. Oktober 2021 in Hannover.
  • „Gleichschaltung“ und Selbstgleichschaltung in der Industrie- und Handelskammer Hannover 1933-1934, Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Cornelia Rauh und apl. Prof. Dr. Detlef Schmiechen-Ackermann am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover, digital, 26. April 2021.

  • „Gleichschaltung“ und Selbstgleichschaltung in der Industrie- und Handelskammer Hannover 1933-1934, Vortrag im Rahmen des Arbeitsgruppentreffens „Kontinuitäten und Diskontinuitäten zur NS-Zeit“ am Institut für Didaktik der Demokratie, digital, 2. Dezember 2020.   
  • Gewaltsame Überformung oder wirtschaftspolitische Handlungsspielräume? Eine Einführung in die Geschichte der Industrie- und Handelskammer Hannover im Nationalsozialismus, Interdisziplinäres Promovierendenforum der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, digital, 7. August 2020.
  • „Allerlei rabiate Nationalsozialisten“? Die Klostergutspächter und das Pachtgeschäft der Klosterkammer Hannover in der Zeit des Nationalsozialismus. Vortrag auf der Tagung „Die Klosterkammer Hannover 1931-1955. Eine Mittelbehörde zwischen wirtschaftlicher Rationalität und Politisierung“, Hannover, 28.11.2018.
  • „Unter schwierigen Bedingungen“? Das Verhältnis zwischen der Klosterkammer und ihren Gutspächtern in der Zeit des Nationalsozialismus. Vortrag im Rahmen des Workshops „Die Klosterkammer Hannover in der NS-Zeit“, Hannover, 16.06.2017.
  • „Der zwölfjährige Kampf um das Bestehen der Klosterkammer“? Einführende Bemerkungen zu Albrecht Stalmanns Darstellung der NS-Zeit in der Denkschrift „Die Klosterkammer und der Hannoversche Klosterfonds unter der Herrschaft der NSDAP“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Die Klosterkammer Hannover in der NS-Zeit“, Hannover, 15.06.2017.
  • „Täter, Zuschauer, Widerstehende — Die Spannweiten individuellen Verhaltens von verschiedenen Personen in den Einrichtungen der Klosterkammer“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Die Klosterkammer in der NS-Zeit – Relevante Fragen, Quellenlage, vorläufige Thesen“, Hannover, 17.04.2015.