Vorträge

77 Jahre Auschwitz-Erlass: das Fortleben des Antiziganismus, Volkshochschule Celle, 16. Dezember 2019.

„Glück ohne Macht“? Die Kritik des Antiziganismus und das Verhältnis zu Antisemitismus und Rassismus, Leuphana Universität Lüneburg, 11. November 2019.

Strategien gegen Antiziganismus – Was haben wir erreicht? Was bleibt zu tun?, Podiumsdiskussion im Rahmen des Fachformus Kompetent gegen Antiziganismus – Teilhabe und Empowerment, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle, 5. November 2019.

Sozialpsychologie eines Vorurteils – das Beispiel der Sinti und Roma, Volkshochschule Celle, 11. Juni 2019.

 „Trainer, du Zigeuner“. Antiziganismus und Fußball, Fanprojekt Hannover, 4. September 2018.

Anton Dörrer und die Tiroler Fastnacht zwischen Erfindung und Tradition, ca. 1900 bis 1950, Tagung Tirol zwischen den Kriegen. Lebensgeschichten aus Tirol, Universität Innsbruck, 8. Juni 2018.

Aufführungen des Antiziganismus. Bedeutungs- und Sinngehalt der ,Zigeuner‘-Maskerade am Beispiel der Tiroler Fasnacht um 1900, Ringvorlesung Kulturelle Begegnungen und Konflikte: Minorisierung, Repräsentation und Allianzen, Institut für Sprachen und Literaturen, Universität Innsbruck, 24. Mai 2018.

Von der Tsiganologie zum Antiziganismus. Antiziganismusforschung als kritischer Perspektivwechsel, Vortragsreihe Einführung in die Antiziganismusforschung, Hessischer Landesverband Deutscher Sinti und Roma und TU Darmstadt, 15. Mai 2018.

„Glück ohne Macht“, „Lohn ohne Arbeit“, „Heimat ohne Grenzstein“. Kritische Theorie des Antiziganismus und das Verhältnis zu Antisemitismus und Rassismus, Ringvorlesung Der Kopf der Leidenschaft – Kritische Theorie und Gesellschaftskritik, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, 23. April 2018.

Inventing Traditions. Die Tiroler Fastnacht zwischen Erfindung und Tradition, Zeitgeschichtetag 2018, Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien, 05. – 07. April 2018.

Von der religiösen Stigmatisierung zum Anti-Roma-Rassismus. Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus, Veranstaltungsreihe 75 Jahre Auschwitz-Erlass – Kontinuitäten des Rassismus gegen Sinti und Roma, Volkshochschule Celle, 13. März 2018.

600 Jahre Antiziganismus? (Dis-) Kontinuitäten in der Gewaltgeschichte gegen Sinti und Roma, Referat für Menschenrechte und Gesellschaftspolitik, Universität für angewandte Kunst, Wien, 15. Mai 2017.

Elemente und Ursprünge des Antiziganismus. Die Kritik des Antiziganismus als Gesellschaftskritik, Lüneburger Wochen gegen Rassismus, Universität Lüneburg, 21. März 2017.

Kritik des Antiziganismus. Zugänge und Ansätze, Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie, Universität Hannover, 12. Oktober 2016.

(Kritische) Theorieansätze in der Antiziganismusforschung, Veranstaltungsreihe Antiziganismus, Universität Gießen, 20. Juni 2016.

Kritik des Antiziganismus als Gesellschaftskritik. Herausforderungen und Risiken für die Bildungsarbeit gegen Antiziganismus. Antiziganismus-Workshop, Andrássy Universität, Budapest, 16. Juni 2016.

Comparative approach to Genocide between the 1930s and today, Forgotten Voices Conference, European Roma and Travellers Forum, Rumänisches Parlament, Bukarest, 6. – 7. April 2016.

Perspektiven politischer Bildungsarbeit gegen Antiziganismus, Arbeitstagung der Gesellschaft für Antiziganismusforschung, Hochschule Hannover, 20. – 21. November 2015.

Homo clausus oder homines aperti? Zum Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, 20. Wiener Kulturkongress, Österreichische Kulturvereinigung, Diplomatische Akademie Wien, 03. – 04. November 2015.

 „Voller List und Ränke“. On the Relation of Antiziganism and Antisemitism, „Contemporary Antisemitism and Racism in the Shadow of the Holocaust“, Mid-term Conference der European Sociological Association, Research Network Ethnic Relations, Racism and Antisemitism, Universität Wien, 04. – 06. September 2014.

Imagined Counterculture. Populäre „Zigeunerbilder“ in Österreich im langen 19. Jahrhundert, 9. DGV-DoktorandInnentagung, Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft, Universität Regensburg, 27. – 29. Juni 2014.

Statthalter von Befreiung? Zum Verhältnis von Philoziganismus und Antisemitismus, Workshop „Mightier than the Sword? The Countercultural Agency of Literary Fiction”, Institut für Anglistik & Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte, Universität Innsbruck, 06. – 07. Juni 2014.

Imagined Counterculture. Populäre „Zigeunerbilder“ in Österreich im langen 19. Jahrhundert, Ethnosymposium, 11. Symposium der Ethnologie/KSA, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien, 22. – 25. Mai 2014.

Antiziganismus. Einführender Vortrag, Symposium „Antiziganismus“, Österreichische HochschülerInnenschaft, Universität Wien, 02. – 04. Mai 2014.

Das „Roma-Problem“. Antiziganismus im Spiegel medialer Berichterstattung, Winter School „Die Arbeit am Widerstand. Politik im Zeitalter der Subjektivierung“, Doktoratskolleg Arts and Politics, Universität Innsbruck, 27. – 29. März 2014.

Realistic und Nonrealistic Conflict. Lewis A. Cosers Theorie sozialer Konflikte, Workshop „Konfliktkonzepte“, Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte, Universität Innsbruck, 29. November 2013.

Antiziganismus als Ausdruck imaginärer Gegenkultur? Überlegungen zur Anwendbarkeit eines Konzepts, Summer School „Counterculture and Counterconcept“, Universität Innsbruck, 15. – 18. Juli 2013.

Gesellschaftliche Funktionen des Antiziganismus – Zugänge und Diskussion, mit Marius Weigl, vergangen:heut und Basisgruppe Politikwissenschaft, Wien, 23. Mai 2013.

Zwischen Perfektibilität und Imperfektibilität. Wissenschaftliche Zigeunerkonstruktion im 19. Jahrhundert, 17th Annual Focus on German Studies Conference, Department of German Studies, University of Cincinnati, 19. – 20. Oktober 2012.

 

Workshops, Tages- und Wochenendseminare

Workshop: Institutioneller Antiziganismus. Effekte und Mechanismen, Fachbereich Soziales der Landeshauptstadt Hannover, Koordinierungsstelle Zuwanderung Osteuropa, Hannover, 10. Juli 2019.

Wochenendseminar: Antiziganismus in Geschichte und Gegenwart, mit Lena Glöckler, DGB Südostniedersachsen, Hannover, 14. – 16. September 2018.

Tagesseminar: Diskriminierung von Sinti und Roma. Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus, mit Bernd Grafe-Ulke, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Hannover, 05. Februar 2018.

Tagesseminar: Gegen die Diskriminierung von Sinti und Roma. Antiziganismus in Geschichte und Gegenwart, mit Bernd Grafe-Ulke, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Hannover, 07. Juni 2017.

Workshop: Antiziganismus und Vergesellschaftung. Herausforderungen antiziganismuskritischer Bildungsarbeit, mit Bernd Grafe-Ulke, Tagung besorgt.konservativ.rechts, Frankfurt University of Applied Sciences, 06. – 07. Mai 2017.

Workshop: Aktiv gegen Diskriminierung von Sinti und Roma. Was können Städte und Kommunen, Verwaltungen und Behörden dazu leisten?, mit Bernd Grafe-Ulke, Jahrestagung des niedersächsischen Landesprogramms gegen Rechtsextremismus – für Demokratie und Menschenrechte, Laatzen, 30. März 2017.

Tagesseminar: Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma. Antiziganismus in Geschichte und Gegenwart, mit Dzoni Sichelschmidt & Bernd Grafe-Ulke, Lüneburger Wochen gegen Rassismus, Universität Lüneburg, 22. März 2017.

Workshop: Kritik des Antiziganismus, Veranstaltungsreihe Das Gehäuse der Hörigkeit - Soziologische Kritik. Kritik der Soziologie, Universität Wien, 20. Mai 2016.

Tagesseminar: Antiziganismus in Geschichte und Gegenwart, mit Samantha Rose & Bernd Grafe-Ulke, DGB Südostniedersachsen, Hannover, 09. April 2016.

Wochenendseminar: Geschichte, Theorie und Kritik des Antiziganismus, mit Marius Weigl, Tutoriumsprojekt der Österreichischen HochschülerInnenschaft Bundesvertretung, Payerbach/NÖ, 18. – 20. Oktober 2013.

Workshop: Antiziganismus. Historische und theoretische Annäherungen, mit Marius Weigl, Fakultätsvertretung für Geistes- und Kulturwissenschaften, Universität Wien, 07. September 2013.

 

Tagungs- und Veranstaltungsorganisation

Veranstaltung: Kriminalpolizist und DFB-Präsident. Felix Linnemann und der Genozid an den Sinti und Roma, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten in Koop. mit Fanprojekt Hannover und Hannover 96, Hannover, 14. März 2019.

Bildungsprogramm: Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstätte Bergen-Belsen, Celle und Hannover, Mai – Juni 2019.

Bildungsprogramm: Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel und Hannover, April – November 2018.

Veranstaltungsreihe: 75 Jahre Auschwitz-Erlass. Kontinuitäten des Rassismus gegen Sinti und Roma, mit Nils Merten, Hannover, Celle und Gedenkstätte Bergen-Belsen, Dezember 2017 – März 2018.

Bildungsprogramm: Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstätte Bergen-Belsen und Hannover, März – November 2017.

Tagung: Antisemitismus in der Gegenwartsgesellschaft, mit Dr. Nikolaus Hagen, Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte & Institut für Zeitgeschichte, Universität Innsbruck, 17. Oktober 2016.

Bildungsprogramm: Kompetent gegen Antiziganismus – in Geschichte und Gegenwart, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstätte Bergen-Belsen, Hannover, Bad Bevensen und Celle, März – November 2016.

Tagung: Kompetent gegen Antiziganismus – in Geschichte und Gegenwart. Auftaktveranstaltung des Modellprojekts KogA, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, in Kooperation mit der Hochschule Hannover, Hannover, 20. November 2015.

Tagung: (Neuer) Antisemitismus in der Gegenwartsgesellschaft, mit Dr. Nikolaus Hagen, Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte & Institut für Zeitgeschichte, Universität Innsbruck, 19. Oktober 2015

Geschichtsraum Innsbruck. Studentische Veranstaltungsreihe, Universität Innsbruck, Wintersemester 2014/15 – Sommersemester 2015.

Veranstaltungsreihe: Die Sehnsucht nach dem Ausnahmezustand, Georg-Weerth-Gesellschaft Wien in Kooperation mit Studienvertretung Politikwissenschaft und Doktorat, Universität Wien, 15. – 16. Juni 2009.

Diskussionsveranstaltungen und Wochenendseminare zu Kritischer Theorie, Psychoanalyse, Antisemitismus, Rassismus, Feminismus, Bildung etc., Studienrichtungsvertretung Politikwissenschaft, Universität Wien, 2007 – 2009.