Forschung
Projekte
Gesellschaftslehre unterrichten

Projekte

Gesellschaftslehre unterrichten

Leitung:  Prof. Meik Zülsdorf-Kersting (Historisches Seminar), Prof.‘in Christiane Meyer (Institut für Didaktik der Naturwissenschaften/Geographie), Prof. Dirk Lange (Institut für Politikwissenschaft)
Team:  Friedrich Huneke (Historisches Seminar), Dr. Andreas Eberth (IDN) und Theresa Bechtel (IPW)
Jahr:  2019
Förderung:  Studienqualitätsmittel der Leibniz School of Education
Laufzeit:  04/2019 - 03/2021

Viele Studierende der gymnasialen Lehramtsfächer „Politik-Wirtschaft“, „Erdkunde“ und „Geschichte“ unterrichten später nicht an Gymnasien, sondern an Gesamtschulen. An niedersächsischen Gesamtschulen wird der jeweilige Fachunterricht im Rahmen des integrativen Unterrichtsfachs „Gesellschaftslehre“ erteilt. Das Kerncurriculum unterscheidet sich aufgrund dieses Ansatzes inhaltlich und didaktisch erheblich von den Lehrplänen der drei Einzelfächer, so dass gesonderte Reflexionen zur fachlich-didaktischen Strukturierung des Unterrichts notwendig sind.


Das Seminarkonzept ist Teil eines Modellversuchs zur Verbesserung der Lehre. Es gliedert die Inhalte des Seminars „Gesellschaftslehre unterrichten: Fachdidaktische Grundlagen“ in drei aufeinander aufbauende Bausteine: Fachdidaktisches Grundlagenwissen aus den drei Fachdidaktiken, die integrative Betrachtung der didaktischen Prinzipien und Methodiken als Basis zur Erstellung von Unterrichtsentwürfen sowie die Konzeption von Unterrichtsentwürfen und, soweit möglich, deren Erprobung an ausgewählten IGS-en.